29 Mai

Europa – Mythos – Audio-Beitrag # 2 : BROT UND WEIN von Friedrich Hölderlin

Dieser audio-Beitrag soll die begonnene Erzählung vom anderen EUROPA-MYTHOS mit neuen Bilderangeboten befeuern; denn Hölderlin träumte von einer neuen Rolle Europas nach den vielen Revolutionskriegen und Eroberungsfeldzügen Napoleons.  Er glaubte, Europa könne nun anknüpfen an ein humaneres Lebenskonzept, das aus den Angeboten der Antike (verbildlicht in der Figur des DIONYSOS) und denen des bescheidenen Wanderpredigers JESUS  ein Neues, Drittes würde schaffen können, das weder Angst noch Schrecken in die Welt zu bringen wüsste, sondern Frieden, Freundschaft und Eintracht auch mit dem Fremden, dem ganz anderen in Europa und in der Welt.

Nach den Kriegen des 20. Jahrhunderts und denen der letzten Jahre im fernen und mittleren Osten scheint es vielleicht der richtige Zeitpunkt zu sein – kairos – aus den geistigen und materiellen Trümmern der Gegenwart auszusteigen…

Dazu würde dann auch die begonnene Erzählung von der phönizischen Prinzessin Europa gut passen, die als Botin der fast schon vergessenen Botschaft vom Glück Menschen zu verbinden weiß – über jedwede Grenzen hinaus; seien es nun Sprachgrenzen, Kulturgrenzen, Glaubensgrenzen oder Geschichtsgrenzen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.